Allgemein
Schreibe einen Kommentar

zu ungeduldig?

Morgens mault die Batterie, unterer Warnpunkt mal wieder erreicht. Sonne versteckt sich hinter Wolkendecke, die Solaranlage liefert satte 3 Watt, die der Router sofort für sich beansprucht.

Zur Sicherheit, noch bevor die Schutzschaltung eine Tiefentladung verhindert, alle Stromfresser abgeschaltet.

Kühlschrank, Gas, Wasser, Diesel, Mobilfunknetz, Käse und Wein sind gut im grünen Bereich. Der Stellplatz hoch oben auf der Klippe über dem Meer entspricht allen Anforderungen der Vanlife-Klischees. Und nun mault die Batterie.

Tiefentladungen verkürzen die Lebenserwartung dieser Bleibrocken nachhaltig.

Einfach mit Buch an den Strand setzen und mal abwarten?

Die Wetterkarte will auch keine kurzfristige Änderung versprechen.

Nein, nicht warten, Aktionismus siegt, auf zum nächsten Landstromanschluss. Genug Waschmaschinen-Kundschaft wartet auch schon in der IKEA-Tüte.

Motor an und zum nächsten Campingplatz mit Stromanschlüssen.

40 Minuten fahren, einchecken, einparken, anschliessen. Alle Akkus, vom iPhone über Notebook bis Standbatterie saugen am Landstrom.

Knapp 5 Minuten später kommt die Sonne raus, blauer Himmel.

Das Ereignis hätte man mit etwas mehr Geduld auch am Strand haben können.

Auf zur Waschmaschine.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.