wer plant…

das Wetter ist etwas grau und schattig. 15 Grad hier, während in Berlin an die 30 gefeiert oder ertragen werden.

Also ein guter Tag zum Fahren und/oder Bürokram machen.

Also geplant und angesteuert wurde ein Ziel im Norden mit Elektroversorgung. Der Multifunktionsdruckerscanner besteht auf 220 Volt. Zu einem entsprechenden Wandler 12 auf 220 Volt konnte ich mich bisher nicht durchringen. Also braucht es von Zeit zu Zeit doch wieder einen entsprechenden Stellplatz mit Landstrom.

Der zunächst angesteuerte Platz bei Porto an einem botanischen Garten war ausgebucht. Manchmal machen sich auch in Portugal Feiertage und Brückentage bemerkbar.

Nächster Stellplatz mit Landstrom war außer Betrieb.

Also weiter nach Braga, nicht wegen der vielen Kirchen, sondern günstiger Campingplatz in der richtigen Richtung.

Angekommen, eingeparkt, Strom ran, den „Epson Expression Home x342…“vorgekramt und angeschlossen.

Ein Formular ausgedruckt und dann zur Hauptaufgabe, angesammelten Papierkram und Belege scannen.

Was braucht das Teil lange, bis da so eine Seite durch ist. Jeder Beleg einzeln, keine automatische Trennung usw.

Nun wird mir wieder klar, wieso ich vor Jahren mal relativ viel Geld in einen kleinen „FUJITSU ScanSnap“ investiert habe. Der zieht Papierstapel ein, akzeptiert auch etwas geknitterte Kassenbons und „bügelt“ die noch beim doppelseitig Einscannen. Wieso hab ich den nicht mitgenommen, der ist viel, viel kleiner wie dieser sperrige Epson und läuft auch mit Akkus!

Nach den ersten fünf langwierig erfassten Seiten auf Handy gewechselt. Mit einer App (Scanbot) die nächsten 40 Zettel und Seiten aufgenommen. Handy schiebt das Material in die Wolke. Von dort holt sich mein Archiv (DEVONthink) die Papierflut und macht den Kram durchsuchbar.

Handy und Laptop laufen über das 12 Volt System. Warum stehe ich jetzt hier auf nem Campingplatz?!

gut, ich gucke mir morgen eine der Kirchen an.

3 Antworten auf „wer plant…“

  1. hab mir angewöhnt jeden Beleg sofort mit Handy zu erfassen. Dann stimmt auch gleich das Datum. Und keine Probleme mit Knitterware 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.