Pilger Berg

(20180603, Guiamares)
Die Vorstellung war mit der Seilbahn runter in die Stadt zu fahren, bisschen Touristen-Programm und dann mit der Seilbahn zurück.
Also gemütlich zwischen den per Bus und PKW hier rauf geschafften Besuchern rumspazierend zur Seilbahnstation. Die befindet sich wg. Inspektion, die letzten Tage hat es hier stark gestürmt, noch bis 14 Uhr im passagierlosen Probebetrieb.
Also erste Planänderung: etwas Bewegung kann nicht schaden, runterlaufen und mit der Bahn zurück.
Es geht ein gewundener Pflasterweg bergab.
11000 Schritte später, Handy beglückwünscht zum ungeplanten Bewegungsanfall, stehe ich etwas groggy in der Altstadt.
Es ist Wochenende, also bin nicht allein hier, Kaffee suchen und die verlorenen Kalorien wieder nachfüllen.
Sehr schön hier, aber etwas voll.
Die Seilbahn scheint auch wieder in Betrieb zu sein, sehe einige Gondeln.
Nach einigem Gassenlaufen dann zur Seilbahnstation; geschlossen.
Die Gondeln hängen wie zur Dekoration auf freier Strecke.
Eine halbe Sekunde in Erwägung gezogen den Hügel langsam wieder rauf zu laufen.
Zweite Planänderung: Taxi zurück zum Jumper
Der Taxifahrer fährt die kurvige, enge Strecke merklich zügiger rauf wie ich mit meinem Hausstand rauf bzw. runter 😎

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.