Pause am Meer

ungefähr 2 Tage brauche ich um an einem Ort richtig anzukommen.
Dann sind die Versorgungsstrukturen klar, Jumper befindet sich im „Standzustand“ und ich beginne auf Details wie Nachbarn und Architektur zu achten.
Kurz hinter der spanischen Grenze habe ich diesen Prozess (mal wieder)  bewusst abgebrochen.
Grenzüberschreitungen sind (noch) in Europa undramatisch bis kaum wahrnehmbar, aber ich bin dann doch schon alt genug, um Erinnerungen an andere Gegebenheiten in Erinnerung zu haben.
Die Geschichte der beiden Städte, Tui und Valenca, begann mich zu interessieren und gleichzeitig steht Irland auf dem Programm.
Dank Internet findet der Lesejunkie zum Thema  mehr wie er sinnvoll verarbeiten kann.
Etwas viel zu viel Durcheinander in kurzer Zeit, Abbruch, wir haben Termine.
Nach Entscheidung steht nun direkter Weg durch Spanien nach Santander zum Fährhafen an. So interessant die kleinen Städtchen an der Landstrasse mit den schicken Natursteinhäusern auch aussehen, zügig geht es weiter nach Nord-Osten. Spanien kommt später dran.
Statt durch die Berge, sicher auch schön, an der Küste entlang über die langweilige Autobahn.
Gestern Zwischenstop in Galizien, Stellplatz zwischen Fussballplatz und Park am Fluss.
Heute morgen um 8 Uhr ! (bei 9 Grad ! Aussentemperatur ) weiter gefahren.
Um 11 wurde heute (13.6.) dann langsam Frühstück fällig.
Runter von der Autobahn, Richtung nächstes Ortsschild.
Auf der erfolglosen Suche nach einem Bäcker oder Ähnlichem am Meer hängen geblieben.
Fotomotiv trocken gelegtes Fischerboot und Blick auf Brandung lockt gelegentlich  weitere Besucher auf den abgelegenen Platz.
Die absolvieren das Pflichtprogramm an Fotos und fahren dann zügig weiter, zum nächsten Fototermin ?
Mümmle bei offenen Schiebetür mein Frühstück und freue mich über Jumpers Küchenzeile mit wechselnder Aussicht:-)
Die neuste Investition, Espresso Kanne für 8 €, liefert im dritten Anlauf nun auch leckeren Kaffees zum wach werden.
So nun weiter Richtung Santander, lange Podcastfolge (https://soundcloud.com/kueppersbuschido/episode-23) zur Unterhaltung aussuchen und stur weiter fahren. (Gute Wahl !!)
Sollte auf der Fahrt eine Geschwindigkeitsfalle mit Kamera ausgelöst haben, ich erwartete Abbildung eines auffällig fröhlichen Fahrers.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.