Fernwartung

(20180605, Guiamares)
gleich morgens eine Status-Mail vom heimischen Server, der Telefonanschluss hat keine Verbindung
„Telefonie seit mehr als einer Stunde nicht oder nur eingeschränkt nutzbar“
Da O2 schon vor Wochen eine großartige Umstellung des Anschlusses auf „neue Technologie“ angekündigt hatte, erst einmal kein Grund zur Unruhe.
Soll ja alles problemlos ohne irgendwelche Umstellungen laufen. Und wenn der Server noch Warn-Mails schicken kann, prima.
Mittags dann eine Fehlermeldung vom Fritznetz; die Fritzbox am Server ist nicht erreichbar.
Fein, damit wird es dann doch etwas schwierig mit der Fernwartung.
Langsam schleicht sich der Verdacht hier rein, da könnten Probleme und Arbeit um die Ecke kommen.
Trifft sich gut, dass ich wg. Waschtag und Dauerregen mit Jumper auf einem Platz mit WLAN und guter LTE-Verbindung stehe.
Es folgten eine Reihe von WhatsApp Dialogen, Handbuchlektüre, Kaltstarts der Fritzbox und Kurzanleitungen. So die Art von Beziehungsbelastung wie beim Kartenlesen oder Diskussion von Haushaltsstandards.
Abends, nach Rückstellung der Fritzbox auf Werkseinstellung und anschliessender Rücksicherung der Einstellungen, läuft der ganze Kram wieder. Dank Teamviewer, WhatsApp und iMessanger lies sich das Problem lösen, welches man ohne diese technischen Errungenschaften gar nicht kennen würde.
Zum Ausgleich dann Abends noch einer Spaziergang über das neblige und verlassene Pilgergelände.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.