endlich Strom aus Luft :-)

nach dem Einkauf einer Kollektion an kleinen Schraubenziehern, Sicherungen, Lüsterklemmen und Kabelbindern am Mittag neuer Angriff auf die verborgenen Batterieanschlüsse.

Hat dann irgendwann auch geklappt in dem engen Schacht die zusätzlichen Kabel in die Klemmen zu zwängen und anzuschrauben.

Natürlich in der prallen Sonne, die Solaranlage soll ja nicht mit Schatten belästigt werden. Nun lädt das Solarmodul über den Solarregler die Standbatterie. Die wiederum dann bei Bedarf ihren treusten Kunden, das MacBook.

Und Rolf belauert die Ladestatistik.

5 Antworten auf „endlich Strom aus Luft :-)“

    1. auf Episoden wie die „Stromfahrt“ Ende April kann ich gut verzichten.
      Daher das große Interesse an einer funktionierenden Solaranlage.
      War aber leider nur sehr mühsam zu installieren. Alles so eng zugebaut in den Tiefen des Jumpers.

      1. sag mal Rolf, hast du eine Zwischenmeldung was die Solaranlage im Schnitt so ausspuckt?
        Wir sind ja immer noch auf der Suche nach etwas brauchbaren für die Hoppelausflüge ohne Stromanschluss. Da muss dann allerdings der Kühlschrank gespeist werden weil der nach 24 Jahren kein Gas mehr mag und auf Strom besteht.
        Verwöhntes Teil das. 🙂

      2. die Anlage produziert neben Strom für Steckdosen auch noch einen langen Strom an Auswertungsdaten. Die Ergebnisse sind aber auch abhängig von Sonnenstunden und Ausrichtung.
        Zwei Extreme: Heute war nun mal ein ganz schwacher Tag (bewölkt), das Modul lag den ganzen Tag flach auf dem Dach und hat 110Wh Ertrag.
        Es gab aber schon Tage wo ich emsig nach Sonne ausgerichtet habe und 2 Stunden später waren 350 Wh drin, Batterie voll und Regler hat abgeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.