Alle Artikel in: Youtube_Zapping

wissen, wann es vorbei ist

Alle wissen von der Endlichkeit der Reisen. Aber wer mag daran denken. „Knowing when to quit“ #146 Emerald Steel „There comes a time when a sailor is faced with the decision when to give it all up and move ashore. If you don’t the decision will be made for you! We also share what happened to our old friend Harry (84) and how his sailing days came to an end:((„

Leben auf einem Narrow Boot

Vor ein paar Tagen, beim Beobachten der Fortschritte von Waschautomaten und Trockner, mit einem Engländer ins Gespräch gekommen. Er hat 17 Jahre auf einem Narrow-Boat gelebt. England ist mit einem Netz von schmalen Wasserkanälen durchzogen. Gebaut und unterhalten wurden diese als Transportwege, heute kreutzen dort fast ausschlieslich die langen, schmalen Wohnboote. Ein paar Videos vom Kanal „cruisingthecut“ hatte ich zufällig gesehen. So hatte ich ein paar Vorstellungen, von was er redet. Nach 17 Jahren Kanal fahren, ist er nun in ein kleines Wohnmobil gezogen und entdeckt Portugal und Spanien. https://youtu.be/yMKJR5n4gLw

Muster finden (DreamSideOut, The Conservation)

Zeichnen als Gespräch mit dem leeren Blatt. Zwei Phasen. Es beginnt mit schnell gezogenen Linien auf dem weißen Blatt. Aus den Linien und Kreuzungen bilden sich Muster und verblassen wieder. Die einzelne Linie hat keine Bedeutung, erst mal in Gang kommen, Möglichkeiten schaffen. Im Zeitraffer des Videos ein leichter und schneller Prozess. Mehrmals bietet das Gekritzel geahnte Gestalten an und die werden wieder verworfen. In der zweiten Phase ist die Entscheidung für eines der Gesichter gefallen. Auch im Zeitraffer erkennbar, wandeln sich die schnellen Zeichenbewegungen zur langsameren, konzentrierten Detailarbeiten.. Hier kritzelt offensichtlich nicht der unbedarfte Amateur, der Zeichnerprofi nutzt gezielt sein Handwerk. Sorgfältig werden mit feinen Strichen Lichteffekte in die Augen gebracht. Ein Gesicht wird lebendig und bekommt Ausdruckskraft. Die wirren Krakellinien des Anfangs sind schon lange überdeckt oder gelöscht, bleiben doch Basis der entstandenen Zeichnung. Wie ein neu zu begreifendes Wissensgebiet, erst mal frei Impulse, Fakten und Geschichten sammeln. Langsam bilden sich, wie von selbst, Muster aus Begriffen und  Zusammenhängen. Immer neue Perspektiven auf das Gebiet. Es wird vertrauter, manchmal aber auch unverständlicher wie erwartet. Eine …

Qualität

Ein paar kleine Pannen hatte ich auch mit dem Jumper. Der  Kühlschrank verabschiedete sich in Schottland, Ursache billiger Schalter, und in Irland beendete die Wasserpumpe überraschend die Förderarbeit. Diverse Schrauben und Schräubchen in den Schränken durfte ich nach einigen Waschbrettpisten und Feldwegen nachziehen oder durch kräftigere Versionen ersetzen. Nach dem Bericht von JayBe über die Mängel seines relativ teueren Westfalia Amundsen und den anschließenden „Serviceleistungen“ des Herstellers, bin ich wohl mal gut am Pech vorbei geschrammt. wg. einiger Besonderheiten (Dieselstandheizung, helle Oberflächen) stand ein Westfalia Amundsen auch auf meiner Auswahlliste. Aber es ist dann doch ein  günstigerer Pössl geworden und der scheint im Ausbau doch wesentlich solider geraten zu sein. Also ich werde nie wieder über lockere Schrauben mosern 🙂