Irland, Spanien
Kommentare 2

Auf der Fähre (Santander-Cork)

20180617 Auf der Fähre
Santander.
Für „in Ruhe frühstücken irgendwo auf dem Parkplatz vor dem Hafen“ war dann doch keine Zeit.
Von den Sicherheitskontrollen ging es direkt in die Spur mit anderen Wohnmobilen.  Kaum hatte ich  begonnen Proviant und Klamotten für die Überfahrt zu packen, setzte sich die Schlange auch schon in Bewegung auf das Schiff. Wohnmobile und LKW sind beim Beladen vor den vielen PKWs dran. Gut dann also Packen nach dem Einparken. Während der Fahrt ist das Parkdeck gesperrt,
In die Kabine und erst mal Duschen. So ein teures Zimmerchen muss auch genutzt werden :-).
Der Duschkopf passt nicht zur Duschhalterung, der Waschbecken Abfluss wird unter dem Waschbecken betätig.
Ich glaube ganz fest daran, dass bei den wesentlichen technischen Anlagen des Schiffes andere Standards gelten.
Ablegen, etwas auf dem Schiff rumgelaufen, Decks angesehen usw.
Leichte Schiffsbewegung. Vermute in der Kabine könnt mir schlecht werden, aber auf dem Deck mit Sicht auf Horizont ist alles ok.
Aber es wird schnell langweilig, wenn keine Küste zu sehen ist.
Die paar Decks und Treppen bieten nach einer halben Stunde Rundgang auch keine Abwechslung.
Den Nachmittag dann mit Twitter und dem #Asylstreit verbracht.
Der bayrische Komödienstadl im fernen Deutschland, noch lachen wir.
Twitter ist durch die schmale Bandbreite des freien WLANs die einzige funktionierende Nachrichtenquelle, sieht man von den laufenden Fussballübertragungen des Bord-TVs ab.
Pech, wenn man an der Kickerei noch nicht mal desinteressiert ist.
Twitter habe ich so aus lauter Langeweile ganz neu für mich entdeckt.
Hat schon eine andere Qualität gegenüber dem klickbunten“Unterhaltungs-Strom“ Facebook.
Liegt aber vielleicht auch nur an den Möglichkeiten mit eingestellten Filtern, Themen-Listen oder der Auswahl an Personen gezielt Nachrichtenströme zu gestalten.
Am Laptop!
Auf dem Handy ist Twitter für mich immer noch eine chaotische Text Lawine.

2 Kommentare

  1. Harald Neumann sagt

    Hallo Rolf. Werde mit meinem weinsberg Caratour 630 me Ende nächster Woche mit der Fähre von Santander nach Cork fahren. Wird das Auto gewogen? Vorher oder nachher? Was wird bei der Sicherheitsüberprüfung kontrolliert?
    Vielan Dank im voraus
    Harald

    • Rolf sagt

      Hallo Harald,

      es wurden jeweils nur die Papiere gesichtet. Bei der Ankunft in Cork ein paar Fragen nach Ziel und Dauer der Reise. Kein Wiegen oder dergl. bemerkt.
      Genug Personal für Zusatzaktivitäten stand aber wichtig guckend auf der irischen Seite herum.

      Gruss aus dem Nordosten
      Rolf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.