Tag: 2019-08-16

Riga, Zeppelinhallen, Sigultar

16.8.2019 Aufwachen in ruhiger Seitenstrasse mit Blick auf Riga. Das Brot ist gelungen, sehr zufrieden. Und beim nächsten mal geht es auch sicher zügiger bei dem Zusammenrühren der Zutaten. Nach dem Fiasko mit dem Apfelkuchen wurde diesmal jede Mengenangabe doppelt mit dem neu erstandenen Messbecher geprüft! Doch das leckere Brot zum Frühstück hat mich nicht gehindert im Zuge der Markthallen Besichtigung ein komplettes kleines Zwiebelbrot wegzumümmeln. Zur Vorbereitung am Vorabend bei Arte „Märkte – im Bauch von Riga“ (https://www.arte.tv/de/videos/052706-003-F/maerkte-im-bauch-von-riga/) angesehen und morgens gleich früh durch den Verkehr zum Parkplatz vor den ehemaligen Zeppelin-Hallen gekämpft. locker am Handgelenk mitlaufenden Videokamera, überzeugt nicht. Die Größe der Halle und die Betriebsamkeit zwischen den Marktständen kommt nicht rüber. Die aus dem Süden vertraute Lautstärke und Brüllerei fehlt vollständig, vielleicht liegts auch daran. Sehr eindrucksvoll diese Hallen von innen und auch aussen. Viel älter und sehen doch freundlicher aus wie das neuere Exemplar in Brandenburg. Die Ausbeute der Nach gut zwei Stunden durch die Menge streifen und dabei langsam aber vollständig das Zwiebelbrot aus der Tüte wegknabbern ist Abfahrt. Von …

Sehr kurzer Fahrtag

14.8.2019 Morgens fast allein am Strand von Roja lang gelaufen. Den Vormittag mit Lesen verbracht (Kleinert, Thürmer) . Die nebenan stehenden Polen sind schon im Morgengrauen abgefahren.Dann irgendwann später Start Richtung Riga. Bis Mersrage Tramper mitgenommen. Patrice, Franzose, war Morgens noch am Kap Kolka. Hat mir ein paar Dörfer, die Astronomiestation und besonders Kuldiga empfohlen. Seine Kontakte mit Bewohnern der Livenküste hinterlassen einen ähnlich gemischten Eindruck wie meine wenigen Episoden. Sind die Leute einfach nur scheu oder muffelig? Erzählt auch viel von Frankreich und dem Algerienkrieg. Abends Campingplatz bei Pliencims angefahren. Ansammlung von kleinen Ferienhütten auf einer Wiese mit Strandzugang. An jedem Stellplatz eine kleine überdachte Sitzgruppe und Grill. Eigentlich ganz nett. Der Platz ist nur halb belegt, mir gerade zu dicht. Was hat mich ausgerechnet heute auf einen Campingplatz getrieben!? Tanks befinden sich doch in gutem Zustand, die Richtigen sind leer und voll! Ach ja, ich suche einen Stellplatz mit Infrastruktur in der Nähe von Riga. Und dabei wieder mal die Regel missachtet „in unbekanntem Gebiet spätestens ab 15 Uhr einen Stellplatz ausgucken!“. Ist …